Allgemein

Elterninformation zur Notbetreuung ab 23.04.

Sehr geehrte Eltern,

das Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gab am 20.03.2020 bekannt, dass die Notbetreuung an Schulen des Landes Nordrhein-Westfalen erweitert wird.

Ab Montag, dem 20.04.2020 gilt weiterhin, dass die schulische Notbetreuung  in der Schule gewährleistet wird.

Die Notbetreuung steht weiterhin nur den Kindern zur Verfügung, deren Eltern zu sogenannten Schlüsselpersonen zählen. Schlüsselpersonen sind Personen, die in einer kritischen Infrastruktur tätig sind. Diese wurde zu Donnerstag, den 23.04. erweitert.

Hier gelangen Sie zu den entsprechenden Eläuterungen:

Tätigkeitsbereiche_Notbetreuung_ab 23.04.

Nach der neuen Weisung des Ministeriums dürfen Eltern, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit zum Kreis der Schlüsselpersonen zählen, ihre Kinder zur Notbetreuung anmelden,

a) wenn ein Elternteil des Kindes zu den Schlüsselpersonen zählt oder

b) wenn man alleinerziehend ist und zu den Schlüsselpersonen zählt.

Kinder von Schlüsselpersonen haben jetzt auch Anspruch auf Teilnahme an einer Notbetreuung, ohne dass sie bislang an der OGS angemeldet waren.

Die Notbetreuung findet zu den üblichen Unterrichs- bzw. Betreuungszeiten statt. Die Samstage und Sonntage werden nicht mehr betreut!

Hier finden Sie den Antrag auf Betreuung und die Bescheinigung für den Arbeitgeber

Notbetreuung_Formular-ab-17-KW

Bitte beachten Sie in jedem Fall:
Kinder können die Betreuungsangebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot nicht teilnehmen.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichem Gruß

Torsten Wanasek (Schulleiter)